KINDERMUND

Man erlebt viel über die Jahre – vor allem in der Entwicklung der Kinder, die ganz schön groß und erwachsen werden!

Wir Trainer dürfen viel mit den Kindern erleben, mit ihnen tanzen, lachen, spielen, sie trösten, Geheimnisse teilen, sie überraschen, oder einfach nur da sein und ihnen eine schöne Stunde bereiten.

 

Ganz oft fallen Meldungen der Kinder, die einfach zum Schießen sind und die wir uns gerne erzählen und gemeinsam drüber lachen.

 

Hier ein paar kleine Auszüge:

 

„Spielen wir heute Stopptanz mit ausscheißen?“
(statt ausscheiden, Maxikids Winzendorf)

 


„Ich habe einen Hasen bekommen. Der heißt Hoppel!“
(Minikids Winzendorf)

 


Trainer: „Der Ritter bewacht das Schloss.“

Kind: „Genau, damit die Prinzessin in Ruhe Tee trinken kann!“

(Minikids DO Wr. Neustadt, Ritterstunde)

 


„Wir haben in letzter Zeit öfters gestritten, vielleicht brauchen wir eine Pause.“

(Minikids DO Wr. Neustadt)

 

 

„Vielleicht ist in der Schatztruhe ja ein echtes Pferd drinnen?“

(Wir hatten in der Piratenstunde eine ganz kleine Schatzkiste mit, in der Zuckerl versteckt waren. Midikids
Winzendorf)

 

 

„Bevor die Dinosaurier gelebt haben hat es nur Buchstaben gegeben!“

(in unserer Dinosaurierstunde)

 

 

„Dann ist das kaputt. Das kann man dann nicht mehr batterieren!“

(Midikids Winzendorf)

 

 

„Ich will den Eulenstempel, weil das der einzige Vogel ist, den ich kenne.“

(Midikids Winzendorf)

 

 

„Ja, und die kämpfen mit dem Schwert auch gegen Spinnen!“
(Minikids Bad Fischau, Ritterstunde)

 


„Wie die Erde noch nicht da war, da hat es Weltraumeinhörner gegeben!“

(Trainer schreibt die Aussage mit).
Kind: „Schreibst du das jetzt auf?“

Trainer: „Ja.“

Kind: „Seht ihr, weil es wahr ist!!!“

(Minikids Neudörfl)

 

 

Kind kommt mit „Zauberstab“ in den Saal.

Trainer: „Oh was hast du denn da Tolles mit?“

Kind: „Das ist ein Tanzzauberstab, aber er ist leider voll verkühlt!“

(Minikids Matzendorf)

 

 

Kind bei der Aufführung vor Bühne in Musikpause:

„Mama, ich will jetzt nicht mehr tanzen gehen!“

(St. Egyden)

 

 

Kind: „Da ist so ein Ungeziefer!“

Trainer: „Was? Wo ist ein Ungeziefer?“

Kind: „Zuhause.“

Trainer: „Wirklich?“

Kind: „Ja, der Paul!“

Trainer: „Wie bitte ? Wer ist der Paul?“

Kind ganz selbstverständlich: „Na mein Bruder!“

(Minikids Wiener Neustadt vor einigen Jahren)

 

 

Kind: „Ich kann echt gut Beatboxen!“
Trainer: „Echt? Zeig mal.“
Kind: „Nein, da ist sonst zuviel Spucke im Mund.“

(Minikids Neudörfl)

 


Trainer: „Kinder, was kann man im Schnee denn alles machen?“
Kind: „Da kann man ein Loch bauen!“

(Minikids Matzendorf)

 

 

Trainer: „Was wünschst du dir denn vom Christkind?“

Kind: „Juwelen, Gold, einen Blumenstrauß und eine Haarbürste die glitzert!“
(Minikids Matzendorf)

 

 

Trainer: „Was packt ihr in euer Nikolaussackerl?“

Kind: „Spaghetti.“

(Minikids DO Wr.Neustadt, Nikolausstunde)

 

 

„In der Wüste gibt’s kein Wasser, da gibt’s nur Saft von den Bäumen.“

(Minikids DI Wr.Neustadt)

 

 

Trainer in der Osterstunde: "Jetzt gehen wir auf Häschenjagd."

Kind: "Ich bin Vegetarier."

(B-Boys DI Wr.Neustadt)